Jetzt sind es nur Erinnerungen,
 die mich zu dir führen,
 wenn ich ohne dich unsere Wege gehe.
 Siehst du unseren Regenbogen?
 Wir wollten ihn damals berühren.
 Nein, vergessen werde ich dich nie.
 Du bist ein Teil meines Lebens.
 Du bleibst für immer hier bei mir,
 bis wir uns auf der Regenbogenbrücke wiedersehen.

© Kamilla-Maria Kowalski 


Mensch: "Wo muss ich hin?"
 Zukunft: "Komm zu mir."
Mensch: "Ich habe Angst vor dir."
 Zukunft: "Bin kein wildes Tier."
 Mensch: "Man sagt, du kannst furchtbar sein."
 Zukunft: "Aber auch schön wie die Nachtigall."
 Mensch: "Sag mir, was erwartet mich?
 Zukunft: "Lasse dich nicht im Stich."

© Kamilla-Maria Kowalski 


 In der Zukunft begraben liegt das Land, 
 das wir nicht kennen.
 Unter Bergen von Träumen vergraben,
 können wir es vage erkennen.
 Wir trauen uns nicht,
 es beim Namen zu nennen.
 Schwer sitzt die Zeit auf unseren Schultern, 
 wie eine Greisin mit vielen Geschichten,
 will sie unsere Träume vernichten.

© Kamilla-Maria Kowalski 

 


 Am Strand sitzend,
 dachte ich über mein Leben nach.
 Es hat mir viele glückliche Tage gebracht.
 Momente und Stunden, 
 die ich nie vergaß.
 Der Wind umarmte mich sanft.
 Wir saßen damals an diesem Ort,
 wollten jede Sekunde zusammen sein.
 Die Sonne verschwand langsam im Meer,
 später vermissten wir uns so sehr. 

© Kamilla-Maria Kowalski