Der Schneekönig

 Sie stehlen mir meine weißen Tränen,
die sich im leichten Flug nach der Erde sehnen. 
Doch noch bevor sie den Atem der Erde spüren,
sich in nichts auflösen und das 
Vergängliche fühlen.
 
Ihr Menschen, was erschafft ihr euch?
Erkennt ihr nicht, 
wie Mutter Natur nach Atem keucht?
Wie ihre Brust nach Atem ringt,
seitdem meine Tränen versiegt sind.
 
Bald wird es keinen Winter mehr geben.
Die Spinnen werden ihre Netze ganzjährig weben.
Ich werde keine Tränen mehr vergießen.
Im Winter werden Blumen sprießen.
Doch die Hitze des Sommers wird alles erdrücken,
ohne mich werdet ihr Unheil pflücken.
 
© Kamilla-Maria Kowalski







Jegliche Verwendung meiner Texte und Bilder ist ohne mein Einverständnis nicht zulässig.